Was ist der Binnenmarkt?

Der Binnenmarkt der Europäischen Union (EU) ist ein gemeinsamer Wirtschaftsraum innerhalb der Länder, welcher der EU angehören und wurde 1993 gegründet.

Er gewährleistet den freien und unbeschränkten Verkehr von Waren, Kapital, Dienstleistungen und Personen, da es keine Zölle oder andere Handelshemmnisse mehr gibt.

Wird Ware aus Drittstaaten, sprich Staaten außerhalb der Europäischen Union, importiert, wird ein einheitlicher Außenzoll erhoben.
Des Weiteren macht der Binnenmarkt es möglich, dass Bürger innerhalb der EU ihren Wohnsitz frei wählen dürfen und ungehindert einer Arbeit oder Ausbildung nachgehen können. 

Zurück

Der Verkaufsförderung dienende Werbeanzeige. Die Vertragsbedingungen entnehmen Sie bitte den von den verschiedenen Bestimmungen vorgesehenen Unterlagen (Informationsblätter, Produkthefte, Geschäftsordnung, standardisiertes vereinfachendes Beispiel), die Ihnen auf unserer Homepage www.raiffeisen.it und an den Infopoints bzw. Schaltern Ihrer Raiffeisenkasse zur Verfügung stehen.