Kann ich in ganz Europa mit Euro bezahlen?

Seit dem 1. Januar 1999 ist der Euro die offizielle Währung der Europäischen Union. Mit dem 1. Januar 2002 wurde der Euro schließlich auch als Bargeld eingeführt und löste damit die nationalen Währungen, wie beispielsweise die Lira in Italien, ab.

Der Euro (€) ist die offizielle Währung von 19 der 27 Mitgliedsländer der Europäischen Union. Diese Länder bilden den Euro-Raum, offiziell als „Euro-Währungsgebiet“ bezeichnet.

Einige Länder haben den Euro bislang noch nicht übernommen, werden dies aber tun, sobald die dafür notwendigen Voraussetzungen erfüllt sind. Hierbei handelt es sich vorwiegend um Länder, die der EU im Zuge der Erweiterungen von 2004, 2007 und 2013, also erst nach der Euro-Einführung 2002, beigetreten sind.  Es sind Bulgarien, Kroatien, Tschechien, Ungarn, Polen, Rumänien und Schweden. Dort kannst du nicht mit dem Euro bezahlen, sondern du musst dein Geld in die landeseigene Währung tauschen.

Zurück

Der Verkaufsförderung dienende Werbeanzeige. Die Vertragsbedingungen entnehmen Sie bitte den von den verschiedenen Bestimmungen vorgesehenen Unterlagen (Informationsblätter, Produkthefte, Geschäftsordnung, standardisiertes vereinfachendes Beispiel), die Ihnen auf unserer Homepage www.raiffeisen.it und an den Infopoints bzw. Schaltern Ihrer Raiffeisenkasse zur Verfügung stehen.